Wie soll man da den Überblick behalten

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

Jeder, der oft einen Fotoapparat dabei hatte, kennt das Problem, welche Veranstaltungen sind eigentlich alles auf dem Foto und wie viele Bilder kann man noch machen. Früher war dies etwas einfacher, denn man hatte einen Film, mit dem man eine bestimmte Anzahl an Fotos schießen konnte und dann musste man den Film wechseln und zum entwickeln bringen. Dann hat man sie abgeholt und entweder gleich in ein Fotoalbum eingeklebt oder zu einem Stapel von anderen Fotos gelegt. Doch wenn man dann Besuch hat und von einem bestimmten Tag Bilder braucht, kann dies schnell im Chaos enden, denn dann zieht man Bilder aus der Mitte heraus und legt sie danach wieder oben auf den Stapel. Das hat zur Folge, dass wenn man sich tatsächlich aufrafft die Fotos in ein Album zu kleben, muss man erst mal alle Fotos durchschauen und neu ordnen.

Im Zeitalter der Digitalkamera ist es sogar noch etwas schwieriger den Überblick zu behalten, denn hier macht man viel mehr Fotos und muss dann aber auch den Überblick bewahren, welche man schon irgendwo abgespeichert hat und welche nur auf der Kamera vorhanden sind. Doch man hat den Vorteil, dass man wenn sie erst mal auf dem PC gespeichert sind, ganz schnell und einfach ein Fotobuch erstellen kann. Hier kann man die Fotos von einem bestimmten Urlaub oder alle die den selben Freundeskreis betreffen in ein eigenes Fotobuch tun. Wenn man ein Fotobuch erstellen kann und dies dann abholt, ist es bedeutend einfacher, die richtigen Fotos zu finden, wenn man sie jemandem zeigen möchte.